startseite neu

In Zusammenarbeit mit dem Gloria Kino-Center wird am Montag, 20. März 2017, um 15.30 Uhr der Film "Florence Foster Jenkins" gezeigt.

Es ist das Jahr 1944: Eigentlich könnte sich die Millionärin Florence Foster Jenkins (Meryl Streep) zurücklehnen, ihren Reichtum genießen und in Saus und Braus leben. Doch sie fühlt sich zu Höherem berufen und strebt deswegen eine Karriere als Opernsängerin an.

Zunächst tritt sie nur bei privaten Konzerten an der Seite des talentierten Pianisten Cosmé McMoon (Simon Helberg) und fernab von unabhängigen Kritikern auf. Das Publikum besteht ausschließlich aus ihr wohlgeneigten Menschen - und das aus gutem Grund: Jenkins singt, obgleich sie das nicht so sieht, furchtbar. Und sie hat einen Traum, der ihrem Manager und Ehemann St. Clair Bayfield (Hugh Grant) ob der zu befürchtenden Blamage Kopfschmerzen bereitet: Florence Foster Jenkins möchte in der berühmten Carnegie Hallo beweisen, dass sie die beste Opernsängerin der Welt ist und verschenkt deswegen tausend Eintrittskarten an Kriegsveteranen ...

Biopic über Florence Foster Jenkins, die als eine der untalentiertesten und schlechtesten Sängerinnen in die Geschichte der Oper einging. Regie führte Stephen Frears.

Der Eintritt kostet 4,50 €. Kino 50 Plus ist übrigens nicht an ein bestimmtes Alter gebunden, vielmehr sind Besucher jeden Alters herzlich eingeladen.